Russische Salzgurken einlegen

Ich will schon seit Jahren selbst Gurken einmachen, bin aber irgendwie nie dazu gekommen. Dabei kenne ich die salzigen Gurken schon seit meiner Kindheit: Jedes Jahr ging meine Familie meine Großtante für ein verlängertes Wochenende besuchen und ihr russischstämmiger Ehemann servierte zum Abendbrot selbstgemachte Salzgurken. In dieser Jahreszeit sind sie günstig und reichlich an jeder Straßenecke vorhanden. Der perfekte Zeitpunkt selbst Gurken einzulegen! Damit ich dieses Jahr nicht ohne Salzgurken auskommen muss, bin ich kurzerhand zu einem Gurkenhof gefahren und habe mich mit Einlegegurken eingedeckt. Die Gurken fermentiere ich nach dem Rezept meiner Kindheit: mit Knoblauch und Meerrettich. Weiterlesen „Russische Salzgurken einlegen“

Saftiger Schoko-Kirsch-Gugelhupf

Leicht herbe Zartbitterschokolade und fruchtige süße Kirschen: Die Zutaten in diesem saftigen Schoko-Kirsch-Gugelhupf sind wirklich eine herrliche Kombi! Nicht ohne Grund sind Kuchenklassiker wie Schwarzwälder Kirschtorte oder Donauwelle so beliebt. Allerdings hat mein Kuchen einen entscheidenden Vorteil: Das Rezept enthält keine Sahne, also kann man das Kuchenstück einfach in die Hand nehmen. Und als weiteren Pluspunkt schmeckt er auch 2 Tage später noch super gut, da er lange saftig bleibt. Weiterlesen „Saftiger Schoko-Kirsch-Gugelhupf“

Erdbeermarmelade mit Pfeffer

Seit ein paar Wochen bin ich für einen Landwirt in der Nähe als Erntehelfer aktiv. Ab sechs Uhr morgens pflücke ich Erdbeeren, die dann im Hofladen zusammen mit Spargel verkauft werden. Da nur perfekte Erdbeeren ohne Macken und Dellen verkauft werden, fällt einiges an „Müll“ an. Um der Verschwendung etwas entgegenzuwirken, darf ich am Ende meines Arbeitstages von den Erdbeeren, die weggeschmissen werden würden, mitnehmen was ich möchte. So hatte ich schon die Möglichkeit drei Kilo Erdbeermarmelade zu kochen. Allerdings habe ich, um der Marmelade etwas Pepp zu verleihen, noch eine extra Zutat mit ins Rezept genommen: Pfeffer! Weiterlesen „Erdbeermarmelade mit Pfeffer“

Einfacher Schoko-Christstollen mit Schokoladentropfen und Walnüssen

Der Christstollen gehört bei uns zu Weihnachten wie der Weihnachtsbaum. Zusätzlich zum klassischen Christstollen habe ich mich in diesem Jahr an einem Schoko-Stollen-Rezept versucht. Dieser Stollen enthält statt der Rosinen und Zitrusfrüchte Walnüsse und Schokoladenstückchen. Jede Menge Schokolade. Und einen schweren Hefefeinteig, der nach dem Backen wunderbar zart aus dem Ofen kommt. Außerdem kann man ihn, im Gegensatz zum klassischen Weihnachtsstollen, der mindestens 2 Wochen liegen soll, sofort anschneiden. Weiterlesen „Einfacher Schoko-Christstollen mit Schokoladentropfen und Walnüssen“

Eccles Cakes mit schwarzen Johannisbeeren

Ich bin kein großer Fan von schwarzen Johannisbeeren, sie schmecken mir zu herb. So käme ich nie auf die Idee, diese direkt vom Busch zu naschen. Allerdings entfalten sie ein viel feineres Aroma, wenn man sie kocht oder bäckt. Umhüllt von buttrigem Blätterteig, mit dunklem Zucker vermischt und frisch aus dem Ofen werden sie unwiderstehlich. So hätte ich meine schwarzen Johannisbeeren gerne immer! Weiterlesen „Eccles Cakes mit schwarzen Johannisbeeren“

Stachelbeerkuchen – schnell und einfach gemacht

Dieser Kuchen braucht nicht viel Schnickschnack um köstlich zu sein. Eine knusprig süße Teigkruste und fruchtige Stachelbeeren reichen schon völlig aus. So einfach kann backen sein!

Weiterlesen „Stachelbeerkuchen – schnell und einfach gemacht“

Feigentarte mit Walnuss-Frangipane

Saftige Feigen, knackige Walnüsse und süßer Honig – klingt nach einer Traumkombination? Finde ich auch und habe deshalb alles in eine sommerliche Tarte gepackt.

Die besten Feigen habe ich vor zwei Jahren in Südfrankreich gegessen. Dort wachsen die prallen saftigen Früchtchen zuhauf am Straßenrand und warten nur darauf, dass man sie pflückt. Was wir dort an Feigen gegessen haben… Herrlich! Im Urlaub haben wir die Feigen mit Ziegenkäse gegessen, dieses Mal sollte es aber süß sein. Wer weiß, vielleicht probiere ich die herzhafte Variante der Tarte auch noch aus.

Meine Feigen stammen übrigens aus dem eigenen Garten – bio also. Mein Vater hat vor Jahren mal einige Feigenbäumchen gepflanzt und sie tragen jedes Jahr sehr gut.

Weiterlesen „Feigentarte mit Walnuss-Frangipane“

Bärlauch-Hummus

Auf Grund der frühsommerlichen Temperaturen und dem ersten gemütlichen Grillabend, müssen Rezepte und Ideen für laue Sommerabende her. Ab sofort kann nämlich das Sozialleben nach draußen verlegt werden und dafür will man schließlich vorbereitet sein, nicht wahr?

Dieser farbenfrohe Brotaufstrich ist perfekt, um eure Gäste auf die Terrasse zu locken: Weiterlesen „Bärlauch-Hummus“

Saftiges Tandoori-Hähnchen vom Grill

Heute wirds indisch und damit auch eine Spur schärfer: Dieses aromatische und wahnsinnig leckere Tandoori-Hähnchen ist ein wahrer Traum. Ein saftiges Stück Hühnerfilet unter einer würzigen Haube aus cremigem Joghurt und einer Menge Gewürzen. Dazu gesellt sich ein leckerer Gewürzreis, frischer Rosenkohl und alles umgebend eine Kokossoße mit Mandelblättchen. Weiterlesen „Saftiges Tandoori-Hähnchen vom Grill“

Im Ofen gerösteter und karamellisierter Knoblauch

Eine gebackene, weiche, karamellisierte, unglaublich gut duftende Knoblauchknolle und etwas knuspriges Brot – mehr ist für einen perfekten Abend gar nicht nötig. Es erfüllt die Wohnung mit einem unglaublich leckeren Duft und macht, kombiniert mit einer kuscheligen Decke und einer Wärmflasche, die momentan doch sehr verregneten und kalten Tage wunderbar gemütlich. Manchmal sind es die einfachen Gerichte ohne viel Schnickschnack, die einem das allergrößte Vergnügen bereiten können! Und alles, was man für dieses Wohlfühl-Gericht braucht ist eine frische Knolle, etwas Öl und ein heißer Ofen. Weiterlesen „Im Ofen gerösteter und karamellisierter Knoblauch“