Heidelbeer-Pfannkuchen

Ein Spaziergang im Wald, Blätterrauschen und Vogelgezwitscher in den Ohren und plötzlich sind da einige kleine Büsche, aus denen es blau leuchtet. Ich liebe es, selbst Lebensmittel in der Natur zu sammeln! Es ist zwar etwas mühsam die kleinen Beeren zu pflücken, aber dafür wird man mit einem kräftigen Aroma belohnt. Natürlich muss man ein Plätzchen kennen, an dem man sammeln kann, denn Heidelbeeren wachsen nicht in jedem Wald. Sie sind nur in lichten Moorwäldern und in Senken zu finden. Um sich vor dem Fuchsbandwurm zu schützen, sollten die Heidelbeeren vor dem Verzehr erhitzt werden. Das gilt für alle Früchte, die im Wald gesammelt werden. Weiterlesen „Heidelbeer-Pfannkuchen“

Bärlauchbrot

Mein Lieblingskraut, der Bärlauch, blüht leider schon und eigentlich sollte man ihn in Ruhe lassen, damit er auch nächstes Jahr wieder so ausgiebig wachsen kann. Er ist vor der Blüte außerdem noch am aromatischsten. Doch ein Rezept muss ich unbedingt noch mit euch teilen bevor es wieder zu spät ist. Auch weil es einer meiner Frühlingsfavoriten ist: Mein heiß geliebtes Bärlauchbrot!  Wunderbar fluffiger Hefeteig und würziger Bärlauch vereinen sich darin zu einem kleinen Frühjahrsträumchen. Ich liebe es! Weiterlesen „Bärlauchbrot“

Karotten-Tomaten-Aufstrich

Ich genieße die sonnigen Tage und freue mich jeden Tag über die Frühlingsblüher, die so langsam alle aus ihrem Winterschlaf erwachen. Meine freien Tage verbringe ich viel in der Natur, jetzt wo die Klausuren vorbei sind und ich meine Zeit nicht mehr lernend am Schreibtisch verbringen muss. Bei den frühlingshaften Temperaturen draußen, braucht es aber auch etwas frisches auf dem Teller. Wie versprochen, kommt heute der Aufstrich zu den Laugenbrötchen. Der Karotten-Tomaten-Aufstrich ist ja schon eine Wucht, mit den Laugenbrötchen zusammen ist das Schlemmerglück dann perfekt. Es wird euch garantiert schwer fallen mit dem Essen aufzuhören! Weiterlesen „Karotten-Tomaten-Aufstrich“

Laugenbrötchen ganz einfach selber backen

Laugenbrötchen gibt es immer wieder mal bei uns. Oft kaufen wir sie, aber ab jetzt gibt es wohl öfter selbstgebackene Laugenbrötchen, denn dieses Rezept ist wirklich einfach und sie schmecken so viel besser! Weiterlesen „Laugenbrötchen ganz einfach selber backen“

Ein Osterbrot zum Frühlingsanfang

Trotz des kalten Wetters spitzen die Osterglocken langsam aus der Erde und auch auf die Tulpen werden wir nicht mehr lange warten müssen. Ich will noch nicht so recht glauben, dass der Winter nun endlich vorbei sein soll, weil er sich doch noch sehr sträubt und gestern nochmal dicke Flocken hat fallen lassen.   Weiterlesen „Ein Osterbrot zum Frühlingsanfang“

Back to the roots: Zuckerrübensirup

Meine Urgroßmutter hat ihren Sirup zum Süßen von Gebäck und Kaffee noch selbst hergestellt. Mein Opa erzählte mir mal, dass es dann im ganzen Haus süß geduftet und der Behälter mit dem dunklen Sirup immer in der Küche auf der Anrichte gestanden habe, bereit zu süßen Leckereien verarbeitet zu werden.
Ich stelle mir gerne vor, wie die zierliche blonde Frau am Herd steht und in den Töpfen rührt, während der kleine Junge wartend neben ihr steht, bis er etwas von dem Sirup naschen kann. Nostalgie pur! Weiterlesen „Back to the roots: Zuckerrübensirup“

Dinkel-Walnuss-Brot

Heute ist Weltbrottag.

Seit 2006 lädt Zorra vom Blog Kochtopf jedes Jahr an diesem kulinarischen Tag zu ihrem Brot-Back-Event ein und sammelt die vielen Beiträge vom ganzen Globus dann auf ihrem Blog. Wieso? Weil selbst gebackenes Brot, im Gegensatz zur Massenware, mit natürlichen Zutaten daherkommt und weil es gar nicht so schwer ist, selbst gutes Brot zu backen. Weiterlesen „Dinkel-Walnuss-Brot“