Rotweinkuchen

Wie findet ihr die Farbe von diesem Kuchen? Ich liebe sie! Ich war gestern auf einen Polterabend eingeladen und wollte dafür etwas Besonderes. Andere bringen ihren Freund mit, ich komme mit einem knallroten Kuchen, der sofort alle Blicke auf sich zieht. 😉

Aber machen wir uns keine Illusionen. Die tolle Farbe stammt leider nicht vom Rotwein, sondern von Lebensmittelfarbe. Ich hab es ohne versucht, aber die Farbe im Rotwein reicht nur zu einem leicht rötlichen braun. Das wird wohl der Grund sein, warum in den meisten Rezepten für Rotweinkuchen Kakao enthalten ist. Der macht den Teig gleichmäßig dunkel und kaschiert den bräunlichen Ton des Rotweins.

Dieser knallrote Kuchen schmeckt wunderbar kräftig nach Rotwein. Er hat kaum eine Kruste und ist wunderbar weich, feinporig und saftig geworden. Die einzigen Gewürze, die ein wenig Glühwein-Feeling mit in den Teig bringen, sind Zimt und Piment. Gerade so leicht dosiert, dass man sie erahnen kann.

Gerade für spontane Backaktionen, greife ich gerne auf Klassiker zurück. Die Zutaten sind in der Regel im Haus und es soll auch nicht so aufwendig sein. Da ist der Rotweinkuchen einfach genau der Richtige. Es muss nicht mal Milch im Kühlschrank sein, die ganze Flüssigkeit im Rezept kommt vom Rotwein.

Deshalb schmeckt der Gugelhupf auch wunderbar kräftig nach Rotwein. Es ist genug davon im Teig und es gibt keinen Kakao, der  vom Eigengeschmack ablenkt. Die einzigen Gewürze, die ein wenig „Glühwein-Feeling“ mit in den Teig bringen, sind Zimt und Piment. Gerade so leicht dosiert, dass man sie erahnen kann, aber nicht so viel, dass der ganze Kuchen nur nach Gewürzen schmeckt.

Dieser knallrote Kuchen schmeckt wunderbar kräftig nach Rotwein. Er hat kaum eine Kruste und ist wunderbar weich, feinporig und saftig geworden. Die einzigen Gewürze, die ein wenig Glühwein-Feeling mit in den Teig bringen, sind Zimt und Piment. Gerade so leicht dosiert, dass man sie erahnen kann.

Da ich mir eine neue Gugelhupfform aus Silikon gegönnt habe, musste die natürlich auch gleich ausprobiert werden. Der Kuchen hat kaum eine Kruste und ist wunderbar weich, feinporig und saftig geworden. Ihr könnt aber auch eine 24er Springform, oder eine Kranzform verwenden. Die Backzeit verkürzt sich da jedoch um mindestens 10 Minuten. Macht also auf jeden Fall eine Stäbchenprobe, falls ihr eine andere Form verwenden solltet. Falls Rotwein nicht euer Fall sein sollte, kann ich euch Kinderpunsch auch sehr gut empfehlen. Damit wird der Kuchen fruchtiger und die Gewürze geben mehr Geschmack.

Dieser knallrote Kuchen schmeckt wunderbar kräftig nach Rotwein. Er hat kaum eine Kruste und ist wunderbar weich, feinporig und saftig geworden. Die einzigen Gewürze, die ein wenig Glühwein-Feeling mit in den Teig bringen, sind Zimt und Piment. Gerade so leicht dosiert, dass man sie erahnen kann.

Rotweinkuchen

Das wird benötigt:
200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
2 TL Vanillezucker
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
300 ml Rotwein, Glühwein oder Kinderpunsch
1 TL Zimt
1/2 TL Piment
rote Lebensmittelfarbe

Und so wird´s gemacht:
1) Den Backofen auf 180° Ober/Unter-Hitze vorheizen, eine Gugelhupfform fetten und mehlen,
2) Die Butter mit den Zuckern weiß cremig schlagen, nach und nach die Eier dazu geben.
3) Das Mehl mit Backpulver und Salz mischen, im Wechsel mit dem Rotwein zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und gut unterrühren. Mit der roten Lebensmittelfarbe einfärben.
4) Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen 60 Min. backen. Den Kuchen nach dem Backen 10 Min. in der Form lassen, danach aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Ein Gedanke zu „Rotweinkuchen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s