Spinnennetz-Oreos für Halloween

Ich bin momentan gesundheitlich etwas angeschlagen und Halloween fällt für mich dieses Jahr wohl auch aus. Trotzdem will ich euch natürlich nicht ganz ohne Halloween-Rezept stehen lassen. Das Grundrezept der schaurig süßen Spinnennetz-Oreos stammt von baking a moment, ich habe es für mich noch etwas optimiert.

Iiiih… wie lecker! Spinnen gehören natürlich zu Halloween dazu, genauso wie Vampire, Skelette und Hexen. Gruselig sind meine schokoladigen Spinnennetz-Oreos ja nicht wirklich, aber so schaurig süß und ideal für jede Halloween-Party. Da hat auch niemand Angst vor den vielbeinigen Tierchen, die eventuell auf ihnen wohnen.

Iiiih… wie lecker! Spinnen gehören natürlich zu Halloween dazu, genauso wie Vampire, Skelette und Hexen. Gruselig sind meine Spinnennetz-Oreos ja nicht wirklich, aber so schaurig süß und ideal für jede Halloween-Party. Da hat auch niemand Angst vor den vielbeinigen Tierchen, die eventuell auf ihnen wohnen.

Warum Kekse ideal für eure Party sind? Im Vergleich zu Cupcakes, Kuchen und Co sind Plätzchen das perfekte Fingerfood. Man braucht dafür weder Besteck, noch kleckert man sich leicht an. So seid ihr auch für das diesjährige „Süßes, sonst gibt’s Saures!“ bestens gewappnet.

Wenn ihr trotzdem noch einen Kuchen machen wollt, hätte ich auch eine Idee für euch: mein Kürbis-Gugelhupf vom letzten Jahr.

Happy Halloween! 😉

Iiiih… wie lecker! Spinnen gehören natürlich zu Halloween dazu, genauso wie Vampire, Skelette und Hexen. Gruselig sind meine schokoladigen Spinnennetz-Oreos ja nicht wirklich, aber so schaurig süß und ideal für jede Halloween-Party. Da hat auch niemand Angst vor den vielbeinigen Tierchen, die eventuell auf ihnen wohnen.

Spinnennetz-Oreos

Adaptiert von baking a moment

Das wird benötigt:
Für den Teig:
115 g kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten
1 EL neutrales Öl
150 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1/2 TL Salz
1 großes Ei
60 g Stärke
60 g Kakaopulver
150-240 g Mehl
Für die Creme:
200 g Puderzucker
100 g Frischkäse
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
etwas Lebensmittelfarbe
Für die Spinnennetze:
1/2 Tafel weiße Schokolade

Und so wirds gemacht:
1) Butter, Öl, Zucker, Vanille und Salz in der Schüssel des Standmixers verrühren, bis die Mischung glatt ist. (Nicht überschlagen, da dadurch Luft in den Teig eindringt, die zum Ausbreiten führen kann.)
2) Ei dazugeben und einarbeiten. Maisstärke, Kakaopulver und 150g Mehl unter die Masse rühren. Weiter Mehl hinzufügen, bis der Teig sich zu einer Kugel zusammenzieht und sauber von den Seiten der Schüssel weggeht. Du brauchst vielleicht nicht das ganze Mehl.
3) Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
4) Den Teig, zwischen zwei Blatt Pergamentpapier, auf eine Dicke von 7 mm ausrollen. Mit einer Plätzchenform Kreise ausstechen. Die Plätzchen für ca. 10 Minuten (bis die Kekse an der Oberfläche trocken aussehen und sich überall gleich fest anfühlen) auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech backen.
5) Vollständig abkühlen lassen und dann je zwei Kekse wie ein Sandwich mit Creme füllen.
6) Für die Füllung Puderzucker, Frischkäse, Vanille und Salz verrühren, bis die Masse glatt ist. Mit oranger Lebensmittelfarbe einfärben.
7) Die weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und mithilfe eines Spritzbeutels Spinnennetze auf die fertigen Oreos malen.

PS: Ich freue mich wie immer sehr, wenn ihr mir eure Kreationen z.B. auf Instagram oder per Mail zeigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s