Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Wenn es um Rhabarberkuchen geht, gibt es für mich nur einen, nämlich den Rhabarberkuchen mit Baiserhaube. Die Kombination aus saurem Rhabarber, süßem und kompakten Teig und zartem Eischnee ist einfach der Hammer. Viele kleine Kuchenstücke von einem großen Blech. So viele Gegensätze in einem Kuchen vereint. Seid ihr bereit für eine Geschmacksexplosion?Da es bei uns den schönen rosafarbenen Rhabarber nirgends gibt, verarbeite ich in meinen Rhabarber-Rezepten die grüne Variante. Zu diesem Kuchen passt der grüne Rhabarber aber auch super. Er bringt so eine tolle frische Farbe auf den Teller!

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube 3

 

Der Rhabarberkuchen mit Baiser-Haube ist eigentlich ganz fix gemacht, wenn erst mal der Rhabarber geschält und geschnitten ist. Der Teig ist schnell zusammengeknetet und wird dann gemeinsam mit dem Rhabarber gebacken. Zum Schluss kommt noch der Eischnee obendrauf und es bäckt noch mal für kurze Zeit.

Der Kuchen wird auch Tränenkuchen genannt, weil der Zucker im Baiser nach dem Abkühlen an der zarten Oberfläche kleine goldene Tropfen bildet. Es sieht dann aus, als ob der Kuchen weint. Aber natürlich nur Freudentränen, weil er so lecker geworden ist!

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Blogevent „Laber Rhabarber“

Ich mache wahnsinnig gerne bei Blogevents mit, weil man so nette und talentierte Köche und Fotografen kennenlernt. Mein Bloggeruniversum wird mit jedem Event um ein paar Sterne größer.

Laber-Rhabarber-Blogevent

So dürfte es euch nicht wundern, dass ich mit diesem leckeren Rhabarberkuchen beim Blogevent „Laber Rhabarber“ von der lieben Tina von Lecker & Co mitmache. Sie feiert ihren 4. Bloggeburtstag und wünscht sich dafür Rezepte mit Rhabarber. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Tina! Ich freue mich auf viele weitere Jahre mit tollen Food-Ideen. Wenn ihr auch mitfeiern wollt, das Blogevent läuft noch bis zum 24.06. und Tina hat viele tolle Sponsoren, die sie mit kleinen Geschenken für das Blogevent unterstützen. Schaut doch mal bei ihr vorbei.

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube 2

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Das Rezept ergibt ein Blech Rhabarberkuchen.

Das wird benötigt:
160 g Butter
5 Eier
160 +180 g Zucker
10 EL Milch
500 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
2,5 kg Rhabarber

Und so wird´s gemacht:
1) Den Rhabarber schälen und in Scheiben schneiden.
2) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
3) Butter mit 5 Eidottern, 160g Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, dazu Mehl, Milch und zuletzt Backpulver geben.
4) Den Teig auf einem gefetteten Blech mit bemehlter Hand aufdrücken.
5) Mit dem geschnittenen Rhabarber belegen und ca. 30 Minuten backen, oder bis der Teig goldgelb ist.
6) 5 Eiweiß zu Schnee schlagen und nach und nach 180g Zucker dazugeben.
7) Die Baisermasse löffelweise auf den Kuchen geben, auseinanderstreichen und so den ganzen Kuchen damit bedecken.
8) Zuletzt den Kuchen noch einmal kurz in den Ofen geben, bis die Baiserhaube goldgelb ist.

3 Kommentare zu „Rhabarberkuchen mit Baiserhaube“

  1. Liebe Johanna,

    ich glaube Dir sofort, dass der Kuchen Freudentränen weint, weil es so lecker geworden ist. Das finde ich übrigens eine wirklich so zauberhafte Umschreibung! Musste schmunzeln, als ich es gelesen habe!

    Ich freu mich, dass Du bei meinem Blogevent mitgemacht hast und, dass ich dadurch deinen hübschen Blog entdeckt habe.

    Liebe Grüße,
    Tina

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s